Wann Vitamin D

Vitamin D: Anwendungsgebiete

Die Einnahme von Vitamin D bzw. Vitamin D3 (Colecalciferol) kann in vielen Fällen angezeigt sein. Das gilt zum Beispiel bei der Vorbeugung eines Risikos eines Vitamin-D-Mangels und bei der begleitenden Therapie der Osteoporose oder der Vorbeugung der Rachitis (Verkalkungsstörungen des Skeletts im Wachstumsalter). Hier hat sich Vitamin D bewährt – schon 1000 I.E. pro Tag genügen in den meisten Fällen. Dies entspricht einer kleinen Tablette VIGANTOLETTEN® 1000 I.E..

  • Vitamin D bei  Osteoporose

    Vitamin D bei
    Osteoporose

    Im Rahmen der Empfehlungen zur Begleittherapie der Osteoporose ist Vitamin D ein fester Bestandteil. So haben Untersuchungen gezeigt, dass Colecalciferol das Risiko für Knochenbrüche mindern kann. Denn Vitamin D kann das Sturzrisiko vermindern. Darüber hinaus unterstützt Vitamin D die Einlagerung von Kalzium in den Knochen. Mehr erfahren

  • Vitamin D zur  Rachitisprophylaxe

    Vitamin D zur
    Rachitisprophylaxe

    Bei Säuglingen werden routinemäßig Vitamin-D-Tabletten zur Vorbeugung der Vitamin-D-Mangelkrankheit Rachitis (Verkalkungsstörungen des Skeletts im Wachstumsalter) verordnet. Mehr erfahren

  • Weitere  Anwendungsgebiete

    Weitere
    Anwendungsgebiete

    Die Einnahme von Vitamin D bzw. Vitamin D3 (Colecalciferol) kann in vielen Fällen angebracht sein. Das gilt zum Beispiel bei der Vorbeugung eines Risikos eines Vitamin-D-Mangels und bei der begleitenden Therapie der Osteoporose oder der Vorbeugung der Rachitis (Verkalkungsstörungen des Skeletts im Wachstumsalter). Lesen Sie hier mehr über weitere Anwendungsgebiete von Vitamin D. Mehr erfahren

Flaggen

Vitamin-D-Gesundheitsratgeber

Zum Ratgeber

Der aktuelle TV-Spot

TV-Spot ansehen

NahrungsergänzungsmittelVIGANTOLVIT® 2000 I.E.

Mehr zum Produkt